Aktuelles

25.01.2019

Spende der JF Revensdorf an Luftretter und Christoph 42

Bild - Spende der JF Revensdorf an Luftretter und Christoph 42

Nachdem die Jugendfeuerwehr Revensdorf 2017 mit Ihrem Projekt „Wir sind Schutzengel“ einen frei zugänglichen AED für die Gemeinde angeschafft hat, wollten die Kids auch im zurückliegenden Jahr etwas Gutes bewirken. Als der Rettungshubschrauber „Christoph 42“ im letzten Sommer zu einem Einsatz in der Gemeinde bei uns auf dem Dorfdreieck landen musste, stand ihr Entschluss fest. Es sollte eine Spende zur Unterstützung der Luftretter gesammelt werden. Die Jugendlichen machten sich Gedanken dazu, wie sie dieses Geld zusammen bekommen könnten.

Beim Tag der offenen Tür der FF Revensdorf wurden Kaffee und Kuchen gegen eine Spende an die Gäste abgegeben. Der dabei erzielte Erlös wurde von den Kids mit Geld aus Jugendkasse aufgestockt. So kamen letztlich 300,- Euro zusammen. Dieses Geld sollte der DRF Station in Rendsburg und dem Christoph 42 zu Gute kommen.

Nach einigen Telefonaten mit der DRF-Zentrale wurde für Samstag, 19. Januar ein Termin zur Übergabe der Spende vereinbart. Bei bestem Winterwetter fuhren wir mit 15 Jugendlichen nach Rendsburg und hatten Glück. Zwei Einsätze hatte der Hubschrauber an diesem Samstag bereits hinter sich, doch in der Zeit wo wir dort waren blieben die Melder stumm.

Wir konnten den Scheck mit der Spende übergeben und der Hubschrauber wurde uns in allen Einzelheiten erklärt und gezeigt. Der Pilot und der Notfallsanitäter hatten sichtlich Spaß dabei. Alle Fragen der Kids wurden beantwortet. Unsere Betreuerin durfte schließlich sogar auf dem Pilotensitz Platz nehmen. Nach etwa eineinhalb Stunden beendeten wir den Besuch mit einem schönen Gruppenfoto. Just in diesem Moment gingen die Melder und die Besatzung wurde zu einem neuen Einsatz gerufen. Den Start verfolgten wir aus sicherer Entfernung.

Mit Pommes und Burger in einem Schnellrestaurant ging ein toller Ausflug zu Ende.

 

Text: JF Revensdorf


[Gesamtansicht] · [drucken] · [top]