Aktuelles

15.03.2007

Mit neuem "Vize" gegen sinkende Mitgliederzahlen

Bild - Mit neuem "Vize" gegen sinkende Mitgliederzahlen

Michael Baarth löst Hans Moser ab – DJF-Ehrennadel verliehen

Nach zwölfjähriger Amtszeit gab Hans Moser seinen Posten als stellvertretender Kreis-Jugendfeuerwehrwart des Kreises Rendsburg-Eckernförde an Michael Baarth ab. Der Fockbeker wurde im Rahmen der Kreis-Jugendfeuerwehrversammlung Rendsburg-Eckernförde in Altenholz von den 96 Delegierten einstimmig gewählt. Neu besetzt wurde auch der Posten des Kreis-Jugendgruppenleiters mit Christian Schneider (JF Winnemark). Er löst Sandra Baase (JF Hüttener Berge) ab. Der Fachbereichsleiter „Lehrgänge“ Matthias Behrend wurde mit 94 Ja-Stimmen und 2 Enthaltungen wiedergewählt.
In seinem Jahresbericht stellte Kreis-Jugendfeuerwehrwart Thorsten Weber fest, dass die Devise heißen müsse: „Anpacken und Mitmachen, denn unsere Jungen und Mädchen sind unsere Nachfolger“. Er hoffe daher auch weiterhin auf Unterstützung, um den guten Ausbildungsstand aufrechterhalten zu können, so der Osterrönfelder. Trotz der Gründung der Jugendfeuerwehr Rendsburg am 27. Mai 2006 war zum Jahresanfang der Mitgliederbestand wieder unter die „1000er-Schallgrenze“ auf 991 gesunken. In den 35 Jugendfeuerwehren des Kreises Rendsburg-Eckernförde sind 234 Mädchen tätig.
Außer Wahlen standen auch noch viele Ehrungen auf der Tagesordnung.
Eine tolle Überraschung hatten Thorsten Weber und sein Vorstand für den scheidenden Hans Moser parat: Er wurde von Landes-Jugendfeuerwehrwart Hauke Ohland mit der Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Silber ausgezeichnet. Moser ist damit der zehnte Träger dieser bundesweit zweithöchsten Auszeichnung der Jugendfeuerwehr im Kreis Rendsburg-Eckernförde.
Eine Auszeichnung der besonderen Art erhielt der Altenholzer Bürgermeister Horst Striebich: Kreiswehrführer Hans Lohmeyer zeichnete den überraschten Verwaltungschef für seine Feuerwehrverdienste mit der Deutschen Feuerwehrehrenmedaille aus. Diese sei in erster Linie politisch Tätigen gewidmet, die sich in hohem Maße für Ausbau, Erhalt und Weiterentwicklung der
Feuerwehr einsetzen, so Lohmeyer. Eine seltene Ehrung, die seit 1992 nur sieben Mal im Kreis vergeben wurde.
Der Fachbereichsleiter Schriftführung und Jugendwart der Jugendfeuerwehr Aukrug, Hans-Jürgen Kalfier, bekam die Leistungsspange der Schleswig- Holsteinischen Jugendfeuerwehren in Silber verliehen. Bronze gab es für Florian Jensen (JF Schacht-Audorf), Henning Thode (JF Melsdorf), Dirk Petereit (JF Mielkendorf) und Hans-Georg Rathje (JF Nortorf). Die Geschäftsführerin des Kreisfeuerwehrverbandes, Ellen Hansen, und die ausrichtende JF Altenholz wurden mit dem Ehrenteller der Kreisjugendfeuerwehr geehrt. (Text / Foto: Beyer)


[Gesamtansicht] · [drucken] · [top]