Aktuelles

15.06.2014

40 Jahre Jugendfeuerwehr Rieseby

Ein großer Anlass um mit den Jugendfeuerwehren aus dem gesamten  Kreis gemeinsam zu feiern.

Die JF Rieseby lud zu einem Schlauchbootrennen und anschließendem O-Marsch auf das Gut Sonderbyer Hof in Rieseby ein. 22 Mannschaften folgten dieser Einladung, um bei sommerlichem Wetter einen schönen Tag zu verbringen.

Das Team um den Jugendfeuerwehrwart Donar Axmann hatte sich für diesen Tag eine Menge ausgedacht und auf die Beine gestellt.

Beim Schlauchbootrennen fuhren jeweils zwei Teams gegeneinander. Es galt den See zu überqueren und auf dem Weg zur anderen Uferseite eine Boje zu umfahren. Auf der anderen Seite angekommen, musste eine Glocke an Land geläutet werden und anschließend auf der gleichen Strecke wieder zurück gepaddelt werden. Am Ziel angekommen, musste ebenfalls eine an Land befindliche Glocke geläutet werden.

Im Anschluss fand ein rund 3 Km langer O-Marsch statt. Auf der Strecke wurden an drei Stationen beim Stiefelweitwurf, Erbsen zielen und Beutel werfen die Fähigkeiten der einzelnen Gruppen gewertet.

 

Im Anschluss der Wettbewerbe wurden durch den Gemeindewehrführer Heiko Hoop drei Ehrungen für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr verliehen. Die Kameraden Claus Kock, Jens Holst und Dieter Goos sind Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr Rieseby im Jahre 1974 und seitdem der Feuerwehr treu geblieben.

 

Abschließend nahm der Jugendwart Donar Axmann und der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Michael Baarth die Siegerehrung vor.

 

Die Top-Five-Platzierungen:

Platz 5: JF Am Wittensee II
Platz 4: JF Amt Eiderkanal I
Platz 3: JF Melsdorf II
Platz 2: JF Rendsburg
Platz 1: JF Gokels

 

Für die ersten drei Plätze gab es eine unkonventionelle Trophäe. Einen aus einem Holzstamm gesägten Stuhl mit der jeweiligen Platzierung. Eine Trophäe mit bleibender Erinnerung.

Bilder findet ihr hier.
 

Text: KJF RD-ECK l Claas S. Schmidt


[Gesamtansicht] · [drucken] · [top]